Möglichkeiten an frei kombinierbaren Modulen

Hier zunächst eine kurze Übersicht über bereits vorhandenen Module. Diese werden dann kurz in den einzelnen Abschnitten erklärt.
Sollten noch Fragen offen sein oder Sie ein Wunschthema nicht gefunden haben dann setzen Sie sich bitte mit mir in Verbindung.

Module

1. Banale Erkältung 11. Verstopfung
2. Durchfall/Erbrechen 12. Reiseapotheke, Hausapotheke
3. Husten 13. Prellung
4. Fieber 14. Schwimmbad, Badeseen
5. Insektenstiche/Zeckenbisse 15. Säugling, die Zeit von 0-12
6. Ohrenschmerzen 16. Einsteiger Wickel
7. Schädelprellung 17. Aufbaukurs Wickel
8. Wundversorgung 18. Lebensrettende Sofortmaßnahmen
beim Säugling
9. Verbrühung/Verbrennung 19. Lebensrettende Sofortmaßnahmen
beim Kleinkind
10. Sommer

1. Banale Erkältung:

Info

Erkältungen sind sehr häufige Erkrankungen im Säuglings- und Kindesalter, meist durch Viren ausgelöst. Der Verlauf der Erkrankung ist meist individuell und von verschiedenen Symptomen begleitet. Jetzt gilt es körpereigene Abwehrkräfte zu stärken, um einen Ausbruch zu verhindern oder den Verlauf abzumildern.

Themeninhalt: Was kann ich machen bei: Schnupfen, Husten, Halsschmerzen, Ohrenschmerzen;
Hygienetipps, Prophylaxe um gut durch die Erkältungszeit zu kommen, Barriere Tipps

Nach-oben-Pfeil

Dauer: ca. 75 Minuten

2. Durchfall/Erbrechen:

Info

Durchfall und Erbrechen kommen immer wieder bei unseren Kindern vor. Zunächst ist es nichts bedrohliches dies sich jedoch auch ändern kann. Um zu erkennen ab wann man zum Arzt sollte, soll dieser Kurs Klarheit bringen.

Themeninhalt: Ursachen, Alarmsymptome, Maßnahmen

Nach-oben-Pfeil

Dauer: ca. 45 Minuten

3. Husten:

Info

Beschwerden im Bereich der Atemwege können sich mit Husten, Atemgeräuschen oder auch mit Atemnot äußern. Mitunter sind alle Kombinationen untereinander möglich.
In diesem Kurs geht es um die nähere Beschreibung der Krankheitsbilder des „banalen Hustens“, Pseudokrupp und einer Fremdkörperaspiration. Hier wird unter anderem geklärt, welche Möglichkeiten Eltern daheim im alltäglichen Umgang mit den Beschwerdebildern der Kinder haben.

Themeninhalt: Husten: Ursachen, Alarmsymptome, Maßnahmen, Pseudokrupp, Verlegung der Atemwege

Nach-oben-Pfeil

Dauer: ca. 60 Minuten

4. Fieber:

Info

Für viele Eltern ist Fieber ein sehr belastendes Symptom, welches Angst und Unsicherheit auslöst.
In diesem Kurs wird darüber gesprochen dass Fieber nicht zwangsläufig ein „schlechtes“ Zeichen sein muss z. B. bei einem fieberhaften grippalen Infekt, sondern auch durchaus nützlich sein kann, um Krankheitserreger und Entzündungen zu bekämpfen und den Krankheitsverlauf auch zu verkürzen.

Themeninhalt: Fieber: von normal bis hochfieberhaft, Verschiedene Möglichkeiten zur Fiebersenkung, Fieberkrampf

Nach-oben-Pfeil

Dauer: ca. 45 Minuten

5. Insektenstiche/Zeckenbisse:

Info

Mückenstiche jucken unterschiedlich stark. Bienen- oder Wespenstiche hingegen sind zudem auch noch schmerzhaft. Zudem fallen Schwellungen, die oftmals mit den Stichen einhergehen, unterschiedlich ausgeprägt aus. Zeckenbisse dagegen werden oft gar nicht bemerkt. Was tun bei Insektenstichen oder Zeckenbissen wird hier vermittelt.

Themeninhalt: Bienen-, Wespenstich, Symptome einer Insektengiftallergie, Insektenstich, Zeckenbiss, Mückenabwehrmittel

Nach-oben-Pfeil

Dauer: ca. 60 Minuten

6. Ohrenschmerzen:

Info

Ohrenschmerzen sind sehr häufig im Kindesalter und werden von allen Betroffenen als sehr schmerzhaft empfunden. Was können Sie zuhause tun um Ihrem Kind Linderung zu verschaffen wird hier ausführlich besprochen.

Themeninhalt: Ohrenschmerzen: Ursachen, Begleitzeichen, Behandlungsmöglichkeiten

Nach-oben-Pfeil

Dauer: ca. 15 Minuten

7. Schädelprellung:

Info

Viele Kinder klettern gern, umso höher, umso lieber. Unglücklicherweise schätzen viele Kinder ihre Fähigkeiten nicht immer richtig ein. So kommt es sehr schnell zu Unfällen. Eine der häufigsten Verletzungen nach einem Sturz oder Schlages auf den Kopf, ist die Gehirnerschütterung.

Themeninhalt: Symptome beim Säugling und/oder beim Kleinkind, Maßnahmen

Nach-oben-Pfeil

Dauer: ca. 15 Minuten

8. Wundversorgung:

Info

Die meisten Unfälle im Kleinkindesalter ereignen sich im häuslichen Umfeld. Glücklicherweise verlaufen diese oft nicht bedrohlich. Schürfwunden sehen oft gefährlicher aus als sie sind. In diesem Kurs wird ein Überblick gegeben über sehr häufige Verletzungen im Kindesalter und wie man diese versorgt.

Themeninhalt: Schürfwunde, Platz-, Risswunde, Stichverletzung, Fremdkörper, Verzögerte Wundheilung

Nach-oben-Pfeil

Dauer: ca. 60 Minuten

9. Verbrühung/Verbrennung:

Info

70% aller thermischen Verletzungen bei Kindern unter 5 Jahren ereignen sich in der Küche. Die meisten dieser Unfälle passieren in Momenten kurzer Unaufmerksamkeit. Kindliche Haut ist sehr viel dünner als die eines Erwachsenen und daher auch schneller und intensiver betroffen.

Themeninhalt: Unfallverhütung bei Kleinkindern, Verbrennung, Verbrühung, Stromunfall

Nach-oben-Pfeil

Dauer: ca. 45 Minuten

10. Sommer:

Info

Viele von uns sehnen jedes Jahr den Sommer und den Sonnenschein herbei, in der Hoffnung möglichst viel freie Zeit im Freien verbringen zu können. Allerdings werden die Sonnenstrahlen leicht und schnell unterschätzt was oft zu unliebsamen Hautausschlägen führ oder Sonnenbrand zur Folge hat.

Themeninhalt: Sonnenallergie, Sonnenbrand, Sonnenstich, Allgemeine Tipps

Nach-oben-Pfeil

Dauer: ca. 45 Minuten

11. Verstopfung:

Info

In unserer heutigen Zeit leiden immer mehr Kinder an Verstopfung. Welche Ursachen können hier eine Rolle spielen, was kann man tun um den Stuhlgang wieder in eine Regelmäßigkeit zu bekommen.

Themeninhalt: Ursachen, Maßnahmen

Nach-oben-Pfeil

Dauer: ca. 15 Minuten

12. Reiseapotheke, Hausapotheke:

Info

Eine sinnvoll ausgestattete Apotheke ist in jedem Haushalt eine nützliche Vorkehrung um bei Problemen des täglichen Alltags bestens ausgerüstet zu sein.

Themeninhalt: Grundsätzliches, Sinnvolles für die Reise, Was gehört in eine kindgerechte Hausapotheke

Nach-oben-Pfeil

Dauer: ca. 15 Minuten

13. Prellung:

Info

Prellungen gehören immer wieder zum Kinderalltag dazu. Welche Möglichkeiten haben Sie zuhause um Schmerzen oder auch Schwellungen zu lindern.

Themeninhalt: Symptome, Maßnahmen, Sonstiges

Nach-oben-Pfeil

Dauer: ca. 15 Minuten

14. Schwimmbad, Badeseen:

Info

Warum ist es so wichtig, dass unsere Kinder Schwimmen lernen sollen? Die Antwort ist ganz einfach, Schwimmen ist die einzige Prävention vor dem Ertrinken auf offenen Gewässern.

Themeninhalt: Maßnahmen, Ertrinkungsunfälle verhüten, Baderegeln

Nach-oben-Pfeil

Dauer: ca. 30 Minuten

15. Säugling, die Zeit von 0-12 Monate:

Info

Es gibt keine Normen für Babys. Jedes Kind hat seine Stärken und Schwächen, Vorlieben und Abneigungen. Es entwickelt sich auf seine ganz persönliche Art und Weise, in seinem eigenen Tempo.
Bereits Neugeborene sammeln mit allen Sinnen ihre ersten Eindrücke von ihrer unmittelbaren Umwelt und können darauf reagieren und einwirken.

Themeninhalt: Wunder Po, Blähungen, Milchschorf, Kopfgneis, Zahnen, Verklebte Augen, Schreiunruhe , Unfallverhütung im Säuglingsalter

Nach-oben-Pfeil

Dauer: ca. 75 Minuten

16. Einsteiger Wickel:

Info

Wickel sind einfache und sehr wirkungsvolle Mittel um Schmerzen zu lindern, Heilung zu unterstützen und das Wohlbefinden positiv zu beeinflussen.
Im Einsteigerkurs wird erklärt worauf im Vorfeld zu achten ist und welche Materialien dafür geeignet sind.

Themeninhalt: Allgemeines, Wickel beim Säugling, Wadenwickel

Nach-oben-Pfeil

Dauer: ca. 45 Minuten

17. Wickel:

Info

Wickel stellen eine gute naturheilkundliche Begleitung in der Erkältungszeit dar.
In diesem Kurs werden spezielle Wickel vorgestellt zu unterschiedlichen Krankheitsbildern.

Themeninhalt: Ohrenschmerzen – Zwiebelwickel, Halsschmerzen – Halswickel, Husten – Brustwickel, Bauchschmerzen – Bauchwickel, Entzündungen, Sonnenbrand – Quarkwickel

Dauer: ca. 45 Minuten

18. Lebensrettende Sofortmaßnahmen beim Säugling

Info

Während des Schlafes kann es im ersten Lebensjahr zum plötzlichen Kindstod kommen. Zum Glück ist dies ein seltenes Ereignis. Nun heißt es trotz allem Ruhe bewahren und schnell handeln.

Themeninhalt: SIDS = plötzlicher Kindstod, Bewusstlosigkeit, Stabile Seitenlage, Notruf absetzen, Atemstillstand, Besprechen der Herz-Druck-Massage

Nach-oben-Pfeil

Dauer: ca. 45 Minuten

19. Lebensrettende Sofortmaßnahmen beim Kleinkind

Info

Ein Notfall ist immer möglich und lässt sich leider nie, trotz aller Vorsicht, ausschließen. Dann kommt es darauf an, Ruhe zu bewahren und schnell das Richtige zu tun.

Themeninhalt: Bewusstlosigkeit, Stabile Seitenlage, Notruf absetzen, Atemstillstand,Aktive Herz-Druck-Massage am Kleinkinddummy

Teilnehmerzahl: mindestens 10 Personen

Nach-oben-Pfeil

Dauer: je nach Teilnehmeranzahl variiert die Kurslänge, da jeder Teilnehmer die praktische Durchführung übt